Allgemein

Kampf dem Software-Chaos – So sparst du Zeit & Geld

Hast du dir schon einmal überlegt, wie viele verschiedene Softwareapplikationen du in deinem Unternehmen nutzt? Und hast du dir schon einmal die vielen kleinen Helferlein Apps in einer Liste niedergeschrieben? Unter Umständen ergibt das eine ganz schön lange Liste mit ganz schön vielen unnützen oder unpassenden Softwarelösungen! Deshalb zeigen wir dir in diesem Beitrag, wie du mithilfe eines Digital Atlas dem Software-Chaos den Kampf ansagen und so Zeit und Geld sparen kannst!

Digital Atlas für dein Unternehmen

Wenn wir an die Digitalisierung unserer Unternehmensabläufe denken, dann schwingt bei dem Gedanken immer mit, dass die Digitalisierung auch Zeitaufwand sparen sollte. Dies ist aber nicht zwangsläufig gegeben. Um das digitale Potential für das eigene Unternehmen besser bewerten zu können, kann deshalb die Erstellung eines Digital Atlas hilfreich sein. In diesem Digital Atlas listet man am besten alle Arbeitsabläufe im Unternehmen und erhebt gleichzeitig ob und wenn ja, mit welcher Software sie unterstützt werden. Anschließend gibt man an, inwiefern die Abläufe durch die jeweilige Software unterstützt werden. Betrachten wir unsere Arbeitsabläufe genauer, dann können im Wesentlichen 4 Fälle auftreten:

  1. Ausreichende Unterstützung durch Software
  2. Keine Unterstützung des Arbeitsablaufes durch Software
  3. Mangelnde Unterstützung des Arbeitsablaufes durch Software
  4. Mehrfache Unterstützung des Arbeitsablaufes durch Software

Beispiel „Ausreichende Unterstützung“

Wir verwenden für unseren Webauftritt das CMS WordPress. WordPress ist einfach zu bedienen, kostenfrei und bietet aktuell für uns die ausreichende Unterstützung.

Beispiel „Keine Unterstützung“

Ziel unserer Softwareprodukte ist immer, dass sie ohne Einschulung bedienbar sind. Dennoch fragen Kunden immer wieder nach einer Dokumentation. Wenn Abläufe nur auf Papier oder gar nicht unterstützt werden, liegt hier meist ein hohes Potential für eine Optimierung vor.

Beispiel „Mangelnde Unterstützung“

Dazu zählt Software die Fehler aufweist, schwer zu bedienen ist oder sich wie ein Fremdkörper im Unternehmen anfühlt. Solche Applikationen sind oft Zeit- und Kostenfresser. Sie sind aufwändig in der Einschulung, schwer und teuer anzupassen und verursachen auch in der Wartung erhöhte Kosten. Dies sind also Kandidaten für die Ablöse.

Beispiel „Mehrfache Unterstützung“

Oft aus historischen Gründen, aber auch aufgrund der Vorlieben einzelner Mitarbeiter, werden für den gleichen Ablauf oft verschiedene Produkte eingesetzt. Auswertungen über das ganze Unternehmen gestalten sich dann aber schwierig und verursachen hohe Zeitaufwände. Hier gilt es, sich auf ein Produkt zu beschränken. Oft kann dies auch ein neues Produkt sein.

So könnte ein Digital Atlas aussehen:

Beispiel eine digitalen Atlas für Unternehmen

Einen Plan haben und das Software-Chaos vermeiden!

Nach dem Erstellen des Digital Atlas ist es natürlich auch wichtig, dass Maßnahmen gesetzt werden. Das heißt konkret: Passende Software suchen und bestehende Abläufe anpassen. Neben der Minimierung des Zeitaufwandes, geht damit oft auch eine Minimierung der Kosten einher!

Individuelle Software als Lösung

Wenn ein sehr individuelles Problem vorliegt, das mit bestehenden Softwareprodukten nicht wirklich lösbar ist, könnte eine individuell angepasste Software die Lösung sein. Egal ob Übersicht über die Lagerbestände, Erfassung von Informationen zur Auftragsabwicklung oder die Verwaltung von Kunden- oder Mitarbeiterdaten – Die Anwendungsgebiete sind vielfältig.

Eine individuelle Software kann für dein Unternehmen die Lösung sein, wenn…

  • Systeme genutzt werden, die eigentlich gar nicht dafür geeignet sind (z.B. unübersichtliche Excel-Monstertabellen, Access Datenbanken, Sharepoint Lösungen),
  • bestehende Standardprodukte die Unternehmensprozesse nicht abbilden,
  • die Ermittlung deiner wichtigsten Kennzahlen einer Schnitzeljagd gleicht,
  • oder die Funktion bestehender ERP Systeme einfach nicht (mehr) ausreicht.

Dank dem Einsatz von individuell an deine Prozesse angepasster Software kannst du nicht nur Zeit und Geld sparen sondern auch die Produktivität steigern. So bleibt mehr Zeit für deine Kunden und du kannst dich wieder auf das Wesentliche konzentrieren: Dem Erwirtschaften von Umsatz.

 

Wir entwickeln dir deine perfekte, individuelle Software

Wie das Endprodukt selbst, ist bereits die Entwicklung der Software ein sehr individueller Prozess. Deshalb erarbeiten wir gemeinsam mit unseren Kunden die Anforderungen und hinterfragen kritisch jedes kleinste Detail des abzubildenden Prozesses. Um eine schnelle und vor allem intuitive Bedienung zu gewährleisten, werden von Beginn an alle am Prozess beteiligten Personen mit einbezogen. Und dank unserer künstlichen Softwareentwicklerin ISI bekommst du schon nach ca. zwei Wochen den ersten Prototypen deiner individuellen Softwarelösung.

Die Erstellung deiner Software kann bereits nach dem ersten Prototypen abgeschlossen sein, kann aber auch mehrere Iterationen benötigen. Wir führen dich Schritt für Schritt zu deiner perfekten Software. Dabei achten wir darauf, dass der geplante Ablauf (Happy Path) bereits mit dem ersten Prototypen durchgespielt werden kann. Viele unserer Kunden sind bereits mit dieser Lösung zufrieden und kommen dadurch besonders kostengünstig um die Runden.

Erzähle uns einfach was dir an deinen bisherigen Lösungen gefällt oder zeige uns Lösungen, die sich am Markt befinden und die dir helfen könnten. ISI baut dir die Lösung anschließend genau nach deinen Vorstellungen. In einem Großteil der Fälle meist wesentlich günstiger als ein neues Standardprodukt. Und vor allem braucht es dann keine Anpassungen mehr. Ändert sich dein Bedarf, dann ändert ISI einfach deine Lösung bis es wieder passt!

Hi, ich bin ISI! Deine künstliche Softwareentwicklerin!

Ich erstelle dir deine individuelle Business-Weblösung schneller, günstiger & stabiler! Mehr erzähle ich dir gerne in einem persönlichen Gespräch! 😉

Weitere Artikel

Menü